Für konzentrierte Büroarbeit: Optimieren Sie die Büroakustik

Ob im Büro oder im Home Office, an beiden Orten sind das Wohlbefinden und die Produktivität oftmals eingeschränkt. Mit einer Änderung im Bürodesign können Sie die Arbeit Ihrer Angestellten verbessern.

Annual Report Images, indoors

 

Die Raumgestaltung Ihres Büros oder Ihres Home Office kann zu verschiedenen Problemen beitragen. In diesem Beitrag möchten wir auf mehrere Faktoren eingehen, mit denen Sie Ihr Design am Arbeitsplatz und somit die Büroakustik verbessern können. Unabhängig davon, ob es sich um das Büro oder das Home Office handelt. Auch wenn dem Home Office zukünftig eine deutlich höhere Bedeutung zukommen wird, werden Büroräume weiterhin zum physischen Austausch und zur kreativen Gedankennutzung mit Kollegen genutzt werden. Daraus resultiert, dass diese Räume grundsätzlich vor Lärmbeeinträchtigungen und hohen Schallpegeln geschützt werden müssen.

Die Geräuschkulisse ist der zweitgrößte Störfaktor am Arbeitsplatz, wie von der Statistik* belegt. Lärmbeeinträchtigungen sind somit nicht zu unterschätzen, da sie unter anderem die Leistung, die Motivation und das Wohlbefinden der Personen im Raum beeinflusst.

Verschiedene Faktoren im Bürodesign

Lärmbeeinträchtigungen und mangelndes Wohlbefinden können mit einem schlechten Design Ihres Büros zusammenhängen. Ein großer Faktor gegen erhöhte, störende Schallpegel ist eine durchdachte Akustik. Dabei gibt es verschiedene Wege, Ihrem Büro eine gute Raumakustik zu verleihen.

Neben der Akustik wird aber auch oftmals anderen Kategorien, wie dem natürlichen Licht bei der Planung nicht allzu viel Aufmerksamkeit geschenkt, obwohl sie im Nachhinein einen starken Einfluss auf das Leben und Arbeiten in diesen Räumen hat. Auch die Lichtverhältnisse werden in der Statistik nach der Geräuschkulisse als großer Störfaktor aufgeführt. Weiterhin sollten generell auch auf die Luftqualität, sowie Farben geachtet werden.

DK, Pandora, Office, Rockfon Blanka, E edge, 600x600, white

Verschiedene Räume im Büro

In jedem Bürogebäude gibt es verschiedene Räume, in denen die Raumakustik bedacht werden muss.

Empfangsbereich der Ruhe

Der Empfangsbereich ist ein zentraler Punkt eines Bürogebäudes, der täglich viel frequentiert wird. Dieser geschäftige Raum dient nicht nur der Begrüßung und Orientierung von Mitarbeitern, Gästen und Kunden, er ist auch ein architektonischer Handschlag und gibt den Ton für das architektonische Design und die Marke des Gebäudes sowie der Unternehmen an, welche die Büros nutzen. Ein großartiges Empfangsdesign konzentriert sich auf Komfort durch Akustik, Eleganz, Langlebigkeit und Schlichtheit.

Gestaltung des Großraumbüros

Auch Großraumbüros sind ein wichtiger Anker in einem Unternehmen. Dabei liegt der Fokus heutzutage immer mehr auf gesünderen Arbeitsplätzen mit einer angenehmen Akustik. Während das Großraumbüro mit dem übergeordneten Ziel entworfen wurde, die Zusammenarbeit zu erleichtern und die Interaktion in der Gruppe anzuregen, kann diese Absicht es auch erschweren, sich auf anspruchsvolle Aufgaben zu konzentrieren. Das Bürodesign benötigt neben einer angemessenen Schallabsorption und Schalldämmung auch einen hohen Anteil an natürlichem Licht. Somit kommt der Bürogestaltung eine große Verantwortung zu, um Räume mit einer passenden Büroakustik für Konzentration und Zusammenarbeit zu realisieren.

Besprechungsräume im Unternehmen

Ein weiterer Faktor, der bei Büroräumen nicht vergessen werden darf sind die Besprechungsräume. Diese Büroräume sind ein unverzichtbarer Teil der Arbeit und befinden sich oft in der Mitte des Büros mit umlaufenden Glaswänden. Zu hohe Nachhallzeiten und Grundgeräusche von technischem Equipment beeinflussen die Gesprächsatmosphäre in solchen Räumen extrem negativ. Das erhöht die Notwendigkeit, die Akustik in einem Besprechungsraum richtig zu bedenken. So entsteht ein außerordentlicher Bedarf an eine hochwertige Schallabsorption sowie Schalldämmung, sowie eine farbliche Abtrennung zu anderen Büroräumen.

Aktuelle Trends im Bürodesign

Die verschiedenen Faktoren kommen in verschiedenen Büroräumen mehr oder weniger zu tragen. In Konferenzräumen sind andere Voraussetzungen gestellt als an Einzelbüros. Trotzdem gelten für alle Büroräume die gleichen aktuellen Trends.

Nachhaltigkeit im Büro

Nachhaltigkeit gewinnt immer mehr an Bedeutung. Das Büro der Zukunft wird grüner werden. Nachhaltigkeit wird weiterhin im Mittelpunkt stehen, aber die Langlebigkeit von Produkten und die Kreislaufwirtschaft werden stärker in den Fokus rücken. Bauträger werden vermehrt darauf achten, ihre Gebäude durch Gebäudeprogramme zertifizieren zu lassen und ihren materiellen Fußabdruck zu reduzieren.

Wohlfühlen beim Arbeiten

Ein weiterer Faktor ist das Wohlfühlen der Mitarbeiter. Diese werden sich ihrer Umgebung und der Wirkung, die sie auf sie hat, immer bewusster – und nirgendwo ist dies mehr der Fall als im Bürobereich. Wohlbefinden ist bereits ein zentraler Bestandteil der Bürogestaltung, aber die Aufmerksamkeit wird in Zukunft noch weiter zunehmen. Es wird der Fokus auf Konzentrationsfähigkeit, Produktivität, Sprachverständlichkeit, Privatsphäre und die psychische Gesundheit im Allgemeinen gelegt. Das Bürodesign kann somit auch zu einer steigenden work life balance der Mitarbeiter und somit zu einer besseren Gesundheit beitragen.

 

Nachfolgend wird weiter auf die Innenraumgestaltung eingegangen und, wie diese in puncto Akustik, Lichtgestaltung, Farben und Langlebigkeit verbessert werden kann. Wir von Rockfon möchten Sie bei diesen Schritten unterstützen, Fehler bereits in der Planung vermeiden, die Stresslevel der Nutzer nachhaltig reduzieren und damit dieArbeitsumgebung deutlich verbessern.

Akustik in Büroräumen

Lärm und Schall umgibt uns überall – und kann uns sowohl positiv wie negativ beeinflussen. Besonders im Büro kann die Beeinträchtigung aufgrund der Raumakustik oft groß sein. Ein oftmals vergessener Punkt in der  Planung Ihres Bürodesigns ist die Akustik.

Die Raumakustik zu kontrollieren und Schallpegel deutlich zu reduzieren sind entscheidend, um Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen oder andere Nutzer des Gebäudes besser vor den Folgen der Lärmbelastung zu schützen. Daher sollte die Gestaltung des Büroraums sorgfältig geplant werden. Die positiven Folgen sind  verbessertes Fokussieren sowie weniger Stress und Ablenkung im Büro.

 

NA, Pioneer Natural Resources Headquarters, Artic, 4000 Tempra

Nicht zu vergessen ist, dass für verschiedene Büroräume verschiedene Ansprüche gelten. Zwei besondere Ansprüche sind die Schallabsorption und die Schalldämmung. Um die Zusammenarbeit und den Austausch von Ideen zu fördern, ist es wichtig, das Gesagte gut zu hören. Lärm in Räumen kann durch harte Oberflächen, wie Wände, Böden Büroeinrichtungen und Büromöbel reflektiert werden. Daher ist eine gute Schallabsorption besonders wichtig.

Auch bei der Planung des Gebäudes sollte die Raumakustik bedacht werden. Da sich Besprechungsräume in der Regel neben dem Großraumbüro befinden, in dem die Mitarbeiter arbeiten, ist eine gute Schalldämmung wichtig, damit die Meetings im Besprechungsraum nicht die benachbarten Arbeitsplätze stören.

DK, Pandora, Office, Rockfon Blanka, E edge, 600x600, white

Licht für die Gesundheit

Der Einfluss von natürlichem Tageslicht wird oft unterschätzt. Der Mangel an natürlichem Licht kann zu Müdigkeit und Bedrückung am Arbeitsplatz führen. Somit sollte das Einbeziehen des Lichts in der Planungsphase ein wichtiger Faktor sein. Akustikdeckenplatten können ihren Teil dazu beitragen, dass das natürliche Tageslicht weiter in den Raum geleitet wird. Somit entsteht eine Beziehung zwischen Büroakustik und Lichtverteilung.
Modulare Decken mit einem hohen Lichtreflexionsgrad und Weißegrad verteilen das Licht nachweislich weiter in den Raum hinein und erhöhen damit das Wohlbefinden und reduzieren gleichzeitig den Energiebedarf durch reduzierte Nutzung von künstlichem Licht.

NA, Pioneer Natural Resources Headquarters, Artic, 4000 Tempra

Farben in Büroräumen

Ein weiterer alltäglicher Faktor neben der Akustik, sind die Farben, die uns jederzeit umgeben. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass verschiedene Farben unter anderem die Motivation, das Verhalten sowie Denkprozesse und soziale Interaktion beeinflussen. Farben sind eine großartige Möglichkeit, den Ton in einem Raum anzugeben und die Menschen in Stimmung zu bringen, sich zu beteiligen und Ideen auszutauschen.

Dabei haben unterschiedliche Farben unterschiedliche Effekte. Farbige Decken sind eine fantastische Möglichkeit, einem ansonsten faden Besprechungsraum Leben einzuhauchen und eine kreative Atmosphäre zu schaffen. So hat die Farbe Gelb den Effekt, heiter und hell zu sein. Somit wird Gelb oft als die fröhlichste aller Farben angesehen. Häufig mit der Sonne assoziiert, vermitteln hellere Gelbtöne ein friedliches Gefühl, während dunklere Gelbtöne als traditioneller empfunden werden können. Als Deckenfarbe: leuchtend, hell, zum Nachdenken anregend

Mono Acoustic TE

Luftqualität im Büro

Ein weiterer Aspekt, der neben der Büroakustik zu einer ausgewogenen Arbeitsatmosphäre gehört, ist die Luftqualität. Dabei gibt es ein paar simple Schritte, um die Luftqualität** in Räumen zu verbessern. Wie bei dem natürlichen Licht ist es am einfachsten, wenn man die Natur mit einbezieht. Pflanzen bringen nicht nur etwas Farbe in das Bürodesign, sondern steigern auch unserer Produktivität, da sie zu einer besseren Luftqualität, Konzentration und einer allgemeinen Zufriedenheit am Arbeitsplatz beitragen.

Mono Acoustic

Lärmbelästigung in der Tiefgarage

Oftmals sind auch Tiefgaragen Bestandteil von Bürokomplexen. Diese werden oft als dunkel, laut und unangenehm eingeschätzt sind deswegen nicht optimal für den Start der Arbeit im Büro. Die harten Oberflächen, welche in Garagen zu finden sind, schaffen eine unangenehme Geräuschkulisse, eine hohe Nachhallzeit und können möglicherweise die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls erhöhen. Schallabsorption ist wichtig, ebenso wie Lösungen, die die darüber liegenden Stockwerke isolieren können, um die Energieeffizienz des Gebäudes zu erhöhen.

Mit der passenden Gestaltung kann dieser Ort jedoch erheblich aufgewertet werden. Die Decke spielt dabei eine entscheidende Rolle. Akustikdecken reduzieren die Lärmbelastung, lassen die Tiefgaragendämmung deutlich heller wirken und haben eine hohe Schalldämmung zum Erdgeschoss, was den allgemeinen Energieverbrauch deutlich senken kann.

Facett Brilliant, Garage

Nachhaltigkeit von Büroeinrichtungen

Gewerbliche Gebäude sind eine teure Investition, was viele Bauherren dazu veranlasst, nachhaltige Baumaterialien als Bestandteil ihrer Architektur zu wählen, um den Wert und den Lebenszyklus ihres Gebäudes zu bewahren. Gebäudezertifizierungen wie LEED®, BREEAM®, DGNB®, oder WELL werden immer populärer. Auch Produktzertifizierungen, wie zum Beispiel „Cradle to Cradle“ werden wichtiger. Unsere Rockfon Produkte haben in dieser Kategorie Silber und Bronze als Zertifizierung erreicht.
Steinwolle ist ein vollständig nachhaltiger Baustoff mit geschlossenem Kreislauf. Sie kann immer wieder recycelt werden, ohne dass die Qualität darunter leidet und gibt Ihnen somit die Möglichkeit Ihre Büroakustik nachhaltig zu gestalten.

Urban, Greenery, Plants

Zusätzlich zur Raumakustik

Ein weiterer positiver Aspekt eines besseren Innenraumdesigns ist die Wertsteigerung, die ihr Gebäude erfährt. Akustikdeckenplatten, die Ihr Design durch Schallabsorption und Lichtreflexion verbessern, sind aus langlebigem Material gefertigt und auch recyclebar. Eine Entscheidung für diese Produkte steigert somit auch die Gebäudelebenszeit Ihrer Immobilie. Dabei gibt es auch Akustikdecken für kleinere Budgets.

Ein ruhiges, angenehmes Arbeitsumfeld kann sicherstellen, dass die Mitarbeiter einen ruhigen Rückzugsort vom Home Office haben. Außerdem stellt eine attraktive Gestaltung des Büros sicher, dass Sie langfristig Mieter für Ihre Immobilien begeistern können.

Zusammengefasst können Sie mit einer durchdachten Dämmung, einem ästhetischem Bürodesign und einer passenden Akustiklösung die Gebäudelebenszeit und den Immobilienwert erhöhen.

Global Design, 2012, Rockfon Eclipse