bucket_iconCreated with Sketch.

Was macht einen nachhaltigen Baustoff aus?

13 Februar 2020

Wir glauben, dass ein wirklich nachhaltiges Profil für Baustoffe die Bekämpfung des Klimawandels, das Wachstum der Kreislaufwirtschaft und den Schutz des Wohlergehens der Bürger einschließt.

RockWorld Imagery, The Big Picture, ice, mountains, sunset, sky

Nachhaltigkeit und Wohlbefinden ist kein Kompromiss

Wir alle haben schon erlebt, wie eine angenehme Atmosphäre und die eigene Stimmung durch schlechte Akustik beeinträchtigt werden können. Sie kann es erschweren, zuhause erholsamen Schlaf zu finden, mit anderen die gemeinsame Zeit im Restaurant zu genießen oder sich im Unterricht zu konzentrieren. Gute Akustik spielt nicht nur in Konzertsälen oder Aufnahmestudios eine Rolle. Tatsächlich ist die Akustik ein Faktor, der unseren Alltag bestimmt. Wenn die Lärmbelastung am Arbeitsplatz reduziert wird, arbeiten die Menschen produktiver und sind weniger gestresst. Anders gesagt: Maßnahmen zur Verbesserung der Akustik verbessern auch unser Wohlbefinden.  Die Auswirkungen von Lärm dürfen also nicht unterschätzt werden. In einer Veröffentlichung der WHO aus dem Jahr 2011 heißt es, dass „zuverlässige Beweise darauf hindeuten, dass eine chronische Lärmbelastung sich nachteilig auf die Kognition von Kindern auswirkt“ (S. 52) und konkrete Folgen für Leseverständnis, Gedächtnisleistung und Aufmerksamkeit hat. Deshalb  ist es wichtig, bei Renovierungen ebenso wie bei der Planung von Neubauten die Qualität der Akustik in die Liste der nachhaltigen Baustoffe aufzunehmen. Eine gute Akustik kann unsere Gedächtnisleistung und unsere Fähigkeit zur Zusammenarbeit in Arbeitsräumen verbessern. Nachhaltigkeit und Wohlbefinden sollten Hand in Hand gehen, damit die bestmögliche Umgebung geschaffen wird, um sich zu konzentrieren, zu arbeiten, zu lesen und zu lernen.

Ein nachhaltiges Material aus natürlichen Rohstoffen

Betrachtet man die Möglichkeiten von Materialien und umweltfreundliche Optionen, bieten Akustiklösungen von Rockfon langfristige Nachhaltigkeit und verbessern die Kreislaufwirtschaft. In Bezug auf Ästhetik, Widerstandsfähigkeit und Upcycling bieten sie die folgenden Vorteile:

  • Steinwollekern auf Basis von upgecycelter Schlacke, Recycling-Wolle aus geschlossenem Wertstoffkreislauf und natürlichem Gestein – bis zu 97 % 
  • Glasvlies zur Verbesserung der Stoßfestigkeit und Lebensdauer um bis zu 15 %
  • Lacke auf Wasserbasis sorgen für hohe Lichtreflexion und großen visuellen Komfort
Sustainable materials, circular economy, upcycling, sustainability, illustration, natural, stone wool core, fleece

Minimierung der betrieblichen Auswirkungen

Bereits heute gelangt keinerlei Steinwolle- oder Metallverschnitt aus unseren Fertigungswerken auf der Deponie. Das Abfallmaterial wird von uns wiederverwendet. Und auf dem Dach unseres Werkes im belgischen Wijnegem, in dem wir Unterkonstruktionen fertigen, befinden sich 7.000 Solarmodule, mit denen wir sicherstellen, dass 60 % unseres Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen stammen.

Umweltproduktdeklarationen (EPDs) sind der beste Weg, um CO₂-Fußabdruck, Wasserfußabdruck und weitere Umweltwirkungen wissenschaftlich belastbar anzugeben. Deshalb unterstützen wir die Weiterentwicklung von Standards in diesem Bereich und stellen unsere transparenten und von unabhängigen Dritten verifizierten EPDs öffentlich zur Verfügung.