order-bucket

Drehen Sie die Lautstärke herunter

Die Menschen sind gesünder und zufriedener, wenn die Lärmverschmutzung begrenzt wird

RockWorld imagery,The Big Picture, people, indoors, chair, recliner, man looking out window, carpet, apartment, flat

Nicht alle lauten Geräusche sind schlecht, wie jeder Liebhaber von lauter Musik bestätigen kann. Doch unerwünschter Lärm, der auch als Lärmverschmutzung bezeichnet wird, stellt eine echte Gefahr für die menschliche Gesundheit und das Wohlbefinden dar. 

Lärm kann Ihren Schlaf beeinträchtigen, die Herzfrequenz und den Blutdruck erhöhen und auch einen negativen Effekt auf die motorischen Fähigkeit und kognitiven Funktionen haben. Nach Auskunft der Europäischen Umweltagentur (EUA) können jedes Jahr 10.000 Todesfälle in Europa  auf Lärm zurückgeführt werden. Und die jährlichen Kosten, die allein in Europa auf Lärmverschmutzung zurückzuführen sind, werden auf 52 Milliarden US-Dollar geschätzt. 

Als Reaktion haben die EUA und die Weltgesundheitsorganisation Ziele für maximale Lärmpegel aufgestellt, denen die Europäer ausgesetzt sein dürfen. Sie empfehlen einen nächtlichen Geräuschpegel von höchstens 40 dB (ein Drittel der EU-Bürger sind derzeit 55 dB ausgesetzt) sowie tagsüber einen Geräuschpegel von höchstens 65 dB.  Einige Stadtverwaltungen haben bereits Begrenzungen des Lärms etwa bei Veranstaltungen in den späteren Abendstunden in Angriff genommen.

Gesunde Gestaltung

Die Substanz von Gebäuden hat einen starken Einfluss auf den Geräuschpegel – und erhält daher zunehmend mehr Aufmerksamkeit von Architekten, Bauherren und Ärzten, die sich um eine „gesunde Gestaltung“ sorgen. Viele Arbeitnehmer finden beispielsweise offene Büros störend für die Konzentration, nicht zuletzt aufgrund der Geräusche, denen man dort ausgesetzt ist. Wenn ein Raum für die Kommunikation oder für kognitive Aufgaben vorgesehen ist, muss seine akustische Leistung bei der Planung entsprechend berücksichtigt werden. 

Die Baumaterialien sind ein wichtiger Bestandteil der Lösung. Wenn es Oberflächen möglich machen, dass die Schallwellen in den Raum reflektiert werden, erzeugen sie eine geräuschvolle Umgebung. Schallabsorbierende Materialien können die umgebenden Geräuschpegel im Griff halten, während eine Schalldämmung verhindert, dass Lärm von einem Raum in den nächsten übertragen wird. 

Durch die Beseitigung der Lärmverschmutzung können gut gestaltete Gebäude zu einer Verbesserung der Lebensqualität für Millionen Menschen beitragen.

Kosten
0

Die jährlichen Kosten durch Lärmverschmutzung in Europa

Todesfälle
0

Todesfälle pro Jahr in Europa, die auf Lärm zurückzuführen sind

Lärmpegel
0

empfohlener Geräuschpegel tagsüber

Schallschutz

Eine Reduzierung der störenden und schädlichen Auswirkungen von Lärm bei gleichzeitiger Beibehaltung eines flexiblen, privaten und ansprechenden Umfelds kann eine Herausforderung darstellen. Unsere dB Produkte kombinieren die Vorteile eines umfassenden Schallschutzes und einer starken Schallabsorption.

Erfahren Sie mehr
rockfon