order-bucket

Bewegende Gebäude

Indem sie unsere Gefühle anspricht, sorgt schöne Architektur dafür, dass wir uns besser fühlen.

Brunner Eggenfelden, building, balcony

„Bei Architektur geht es nicht um Worte. Es geht um Tränen“,1, sagte der Architekt Philip Johnson, der weinte, als er zum ersten Mal die geschwungenen, schimmernden Linien des Guggenheim Museums in Bilbao sah. Die emotionale Wirkung von schönen Gebäuden kann das Individuelle übersteigen und sogar die Gesellschaft besser machen, in der wir leben. Wenn Gebäude außen gut aussehen und sich innen gut anfühlen, wird unsere Welt eine bessere.

Die Erfahrung in Bilbao ist dafür eine perfekte Illustration. Gerade einmal fünf Jahren nach seinem Bau hatte das Museum schätzungsweise 2,4 Milliarden Euro zusätzlich ins BIP der Provinz Baskenland geschwemmt.2 Eine Stadt, der der Abstieg drohte, wurde zu einem Mekka für Kulturreisende.

In einer aktuellen Online-Umfrage, die von der ROCKWOOL Gruppe durchgeführt wurde, drückten 73 Prozent der Teilnehmer ihre Überzeugung aus, dass schöne Architektur die Dynamik einer Gesellschaft verbessert.3 Weitere Untersuchungen bestätigen, wie wichtig die Ästhetik eines Gebäudes ist. Untersuchungen der britischen Regierungsbehörde Commission for Architecture and the Built Environment weisen nach, dass sich 85 Prozent der Menschen von der sie umgebenden Architektur beeinflusst fühlen und dass sich 81 Prozent von uns aktiv dafür interessieren, welches Erscheinungsbild und welche Anmutung Gebäude haben.4

Seit jeher haben die Materialien, mit denen der Mensch baut, die Orte beeinflusst, an denen er lebt, von der Festigkeit und Schwere der Steinburgen und Kirchen bis zur Wärme und Heimeligkeit gut isolierter Holzgebäude.

Den heutigen Architekten steht eine breite Palette an leistungsfähigen Materialien zur Verfügung, um Gebäude zu schaffen, die radikal und überraschend aussehen und gleichzeitig einen ausgezeichneten Komfort und eine hohe Sicherheit im Inneren bieten.

 

1: Fast Company, „Why Our Brains Love Curvy Architecture“
2: The Guardian, „Bilbao mayor wins award for transforming declining city“
3: ROCKWOOL, Modern Life Google Survey, 20. Februar 2017
4: Streets of Shame, 2002, CABE Commission for Architecture and the Built Environment

Error rendering content

Referenzen

Werfen Sie einen Blick in unser Archiv mit Projekten, an denen wir beteiligt waren, und lassen Sie sich von den schönen Räumen inspirieren, die wir in aller Welt geschaffen haben.

Objektreferenzen
rockfon