order-bucket

Für die Ewigkeit gebaut

Für eine langfristige Nachhaltigkeit führt nichts an einer „Kreislaufwirtschaft“ vorbei

circular, roundabout, city, big city, thought leader, our thinking,

Das lineare Wirtschaftsmodell nach dem Motto „Ausbeuten, produzieren, wegwerfen“ kommt an seine Grenzen. Die Umwelt hat einfach nicht die Kapazität, dieses Modell weiter zu tragen. Wenn Sie aber einen kreisförmigen Ansatz wählen, bei dem die Abfälle minimiert und die Ressourcen effizient wiederverwendet werden, können Sie eine Wirtschaft schaffen, die nachhaltig und profitabel zugleich ist. 

Nirgends ist der Wechsel zu einem Kreislaufmodell so dringlich wie beim Bau. Der Bau verschlingt jedes Jahr drei Milliarden Tonnen Rohmaterial und ist damit der größte Verbraucher von Ressourcen. Gleichzeitig produziert die Branche rund ein Drittel aller Abfälle, die häufig auf Deponien entsorgt werden. Das hat dazu geführt, dass die Gebäude in der EU ganz oben auf die Agenda bei Richtlinien und Strategien gerückt sind, wobei immer häufiger eine Kreislaufwirtschaft verlangt wird.

Wir verwerten Abfallstoffe

Das Geschäftsmodell der ROCKWOOL Gruppe beinhaltet bereits die Denkweise der Kreislaufwirtschaft. Wir verwerten Abfallstoffe, wiederverwerten unsere eigenen Abfälle in geschlossenen Kreisläufen und gestalten Produkte für eine lange Lebensdauer und ein unbegrenztes Recycling. Eines der wertvollsten Merkmale von Steinwolle ist, dass sie aus Materialien hergestellt werden kann, die ansonsten auf Deponien entsorgt oder zu minderwertigen Rohstoffen umgearbeitet worden wären. Insgesamt besteht rund ein Drittel unserer Rohmaterialien aus umgewidmeten Abfällen aus der Metallverarbeitung, Kraftwerken und der Abwasserbehandlung. So können wir zum Beispiel Schlacke aus der Metallindustrie und Schlamm aus Klärwerken und in kleinen Mengen sogar Altkeramik wie gebrauchte Waschbecken und Toilettenbecken verwerten.

Demontagegerechte Konstruktion

Ein weiterer zentraler Aspekt der Kreislaufwirtschaft ist die „demontagegerechte Konstruktion“. Damit Produkte recycelt werden können, müssen sie einfach auseinandergenommen und in die verschiedenen Materialien zerlegt werden können. Durch Verwendung von modularen und einfach zu demontierenden Baumaterialien wird auch deren Wiederverwendung erleichtert, wenn sich die Raumbedingungen verändern, statt sie einfach wegzuwerfen.  

Mit Steinwolle lassen sich auch Produkte herstellen, die ihre Leistung über ihre gesamte Lebensdauer aufrechterhalten und die leicht zu demontieren, wiederzuverwenden und wiederzuverwerten sind. Diese Eigenschaften machen ROCKWOOL Produkte zu einem unverzichtbaren Bestandteil auf dem Weg zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft.

Error rendering content
infographic, sustainability, landfill waste
„Wir müssen weiter hart arbeiten, um noch bessere Produkte herzustellen und unsere Umweltauswirkungen beim Prozess weiter zu verringern. Wir müssen ein nachhaltiges Denken auch bei unseren Produkten, Arbeitsweisen und bei F&E integrieren.“

Jens Birgersson

ROCKWOOL Gruppe
CEO
People indoor living room
Playful mother lifting daughter overhead on sofa

Erneuerbare Materialien

Unsere Produkte helfen unseren Kunden und ihren Umgebungen, die Herausforderungen der modernen Lebensweisen zu bewältigen, indem sie ihnen Ressourceneffizienz bieten und eine Kreislaufwirtschaft unterstützen.

Erfahren Sie mehr
rockfon