PRODUKTSUCHE

Wärmedämmung

Steinwolle verfügt über hervorragende wärmedämmende Eigenschaften

Wärmedämmung beschreibt den Durchgang von Wärmeenergie durch ein Material. Die Höhe der Wärmedämmung ist abhängig von der Wärmeleitfähigkeit λ, welche gemäß DIN EN 12667 und der Dicke des Materials ermittelt wird. Die Wärmeleitfähigkeit λ wird in W/(m∙K) ausgedrückt. Je geringer die Wärmeleitfähigkeit, desto besser die Wärmedämmung.

Die thermischen Widerstandswerte sind abhängig von Material und Materialstärke und werden mit dem R-Wert bezeichnet. Der Wärmedurchlasswiderstand (R) wird in (m²K/W) ausgedrückt.

Es gibt Einbausituationen, wo die wärmedämmenden Eigenschaften von ROCKFON Steinwolleplatten von großem Vorteil sein können.

Typische Beispiele hierfür sind Einkaufscenter über Tiefgaragen, Gebäude mit Flachdächern oder ältere Gebäude mit kalten Kellerräumen.

In solchen Situationen müssen die verwendeten ROCKFON Produkte als Teil des gesamten Wärmedämmkonzeptes des Gebäudes, unter Berücksichtigung der Bauphysik (Kondensation, Vermeidung von Kältebrücken, etc.), betrachtet werden.

Vergleich der Wärmeleitfähigkeiten
ROCKFON Standarddecke (20 mm):0.037 W/mK
Hartmineralfaserdecken0.052-0.057 W/mK
Gipsplatten0.230-0.460 W/mK
Beton1.300-1.900 W/mK

    Contact

    Produktsuche

    Basket

    Samples

      Documentation

        Place order